Deutschland greift gerne in Salzburg zu

Das Trainerkarussell nimmt richtig Fahrt auf in der deutschen Bundesliga. Warum Salzburg daran einen entscheidenden Anteil hat und wer wohin wechseln soll.

Von Michael Lorber

Transferspekulationen und auch -vollzüge werden im Fußball gerne als das Salz in der Suppe bezeichnet. Gerüchte werden – vorzugsweise von Spielerberatern – oft in allerlei Richtungen gestreut. So werden Marktwerte von Spielern in die Höhe getrieben. Die Fans lieben es, in die Rolle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.