Comeback der Radballer in Dornbirn

Der RV Dornbirn bereitet sich mit Trainer Gernot Fontain auf das Weltcup-Turnier kommenden Samstag vor.Links: Patrick Köck trifft gegen Patrick Schnetzer.  Klaus Hartinger (3)

Der RV Dornbirn bereitet sich mit Trainer Gernot Fontain auf das Weltcup-Turnier kommenden Samstag vor.


Links: Patrick Köck trifft gegen Patrick Schnetzer.  Klaus Hartinger (3)

Nach über einem Jahr Pause auf dem Radball-Parkett gastiert am kommenden Samstag der Radball-Weltcup in Dornbirn. Vorarlberg kann dabei auf heiße Eisen zurückgreifen.

Von Lorenz Feierle

lorenz.feierle@neue.at

Voll in die Pedale heißt es ab dem 24. April wieder. Der Radball-Weltcup ist zurück. Der Weltverband (UCI) hat sich in den letzten Wochen bemüht, trotz der nach wie vor schwierigen Situation Veranstalter zu finden. Mit dem Standort in der Dornbirner Ballsporth

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.