Alpla hc hard

„Rote Teufel“ bezwingen auch Schwaz

Wie schon vor zwei Wochen im Cup setzt sich Hard im Spitzenspiel gegen Schwaz durch, hier mit Nejc Zmavc.  Stiplovsek (2), GEPA/Lerch

Wie schon vor zwei Wochen im Cup setzt sich Hard im Spitzenspiel gegen Schwaz durch, hier mit Nejc Zmavc.  Stiplovsek (2), GEPA/Lerch

Mit einer starken Leis­tung holen Schmid und Co. gegen das zweite Spitzenteam in Folge mit 26:24 (13:12) beide Punkte. Damit sichert Bjelis-Truppe Platz zwei vor Schwaz ab.

Von Christian Höpperger

neue-redaktion@neue.at

Der Alpla HC Hard bleibt das Team der Stunde. Nach dem 27:25-Sieg vom Sonntag in Margareten gewinnen die „Roten Teufel“ auch am Mittwochabend im Spitzenspiel der dritten spusu-Bonusrunde bei Schwaz HB Tirol mit 26:24 (13:12). Vor den letzten zwei Spieltag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.