Blau-Weiß eineNummer zugroß für FCD

Während die Linzer Oliver Filip und Fabian Schubert feiern, sind die Dornbirner Christoph Domig und Lukas Bundschuh bedient. GEPA/Lerch

Während die Linzer Oliver Filip und Fabian Schubert feiern, sind die Dornbirner Christoph Domig und Lukas Bundschuh bedient.

 GEPA/Lerch

Linz-Goalgetter Schubert erlegt mit drei Toren die Dornbirner fast im Alleingang. Das 1:4 war die fünfte Niederlage des ­Ländle-Teams in Folge.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Der FC Dornbirn bleibt in der Rückrunde der 2. Liga weiter punktlos. Im Heimspiel gegen BW Linz erwiesen sich die auf Platz drei liegenden Blau-Weißen um eine Nummer zu groß. Mit dem 1:4 war die Mader-Truppe am Ende sogar noch gut bedient. Bleibt zu hoffen, da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.