KTM muss schnell noch viel aufholen

Die MotoGP gastiert am Sonntag erneut in Katar. KTM hat noch viel Luft nach oben.

Alex Hoffmann, MotoGP-Analytiker der Kleinen Zeitung, hatte vor den ersten Proberunden der MotoGP-Generation 2021 zu KTM gemeint, die Mattighofener müssten nur dort weitermachen, wo sie Ende 2020 aufgehört haben. Grundsätzlich keine allzu schwere Aufgabe – scheinbar. Aber beim ersten Rennen am Sonnt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.