Pertl: Von Rang 27 noch zum Sieg

Das nennt man wohl Aufholjagd: Adrian Pertl fuhr bei den österreichischen Meisterschaften in der Kombination am Glungezer (Tirol) noch von Platz 27 nach dem Super-G zum Sieg. Der Slalom-Vizeweltmeister verwies Pirmin Hacker (+0,09 Sek.) und Michael Matt (+0,10 Sek.) auf die Plätze. „Der Titel ist ei

Artikel 116 von 138
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.