Vom Winde verweht

Beim Biathlon-Weltcupfinale in Östersund fiel Lisa Hauser vom fünften auf den 21. Rang zurück. Die Tirolerin, die heute noch um Kristall im Massenstart kämpft, verfehlte bei schwierigen Windverhältnissen neun von 20 Scheiben. Beste Österreicherin wurde Dunja Zdouc als 14. Bei den Herren gewann Sturl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.