Bulldogs können sich drei Matchpucks holen

So knapp zischte am Sonntag ein Schuss von William Rapuzzi am Tor vorbei. Heute muss er aussetzen. GEPA/Lerch

So knapp zischte am Sonntag ein Schuss von William Rapuzzi am Tor vorbei. Heute muss er aussetzen.

 GEPA/Lerch

Nach dem 6:3-Heimsieg führen die Dornbirner in der Viertelfinale-Serie mit 2:0 gegen Salzburg. Heute steht in der Mozartstadt Spiel drei an, in das die Bulldogs mit viel Selbstvertrauen gehen – auch wenn sie auf William Rapuzzi verzichten müssen.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Die Dornbirner können sich im Volksgarten drei Matchpucks für den erstmaligen Aufstieg ins Halbfinale sichern – und es wäre keine Überraschung, wenn es ihnen gelingen würde. Auch wenn sie gestern ohne William Rapuzzi aufgebrochen sind. Dornbirns Top-Scorer wurde w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.