David Alaba im Zentrum des Interesses

hintergrund. Warum der Österreicher nun tatsächlich bei Barcelona landen kann und wie der Klub alles finanziert. Von Hubert Gigler

Zunächst muss reiner Tisch gemacht werden. Schließlich ist beim FC Barcelona nicht nur viel Unrat zusammengekommen, es gilt auch, das spätestens seit der Razzia ramponierte Image glattzubügeln. Und der am Sonntag neu gewählte Präsident Joan Laporta fasst unverzüglich die heißesten Eisen an, wobei er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.