handball

Hard trifft auf Ziura-Team

Der siebenfache Handballer des Jahres, Vitas Ziura, lässt seine Karriere bei Zweitligist Leoben als Spielertrainer ausklingen. Im Cup-Achtelfinale ist Hard trotz Auswärtsspiel der Favorit.

Der spusu-Liga-Grunddurchgang ist für die „Roten Teufel“ vergangenen Samstag mit dem knappen 18:16-Heimsieg über Bärnbach/Köflach erfolgreich zu Ende gegangen. Schmid & Co. belegten hinter Schwaz und Margareten (beide haben noch eine Partie auszutragen) Platz drei und gehen in zweieinhalb Wochen opt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.