austria lustenau

Desolate Austria-Abwehr in Horn

Die Defensive der Austria war gestern völlig überfordert und ließ Domenik Schierl oft im Stich. Ganz unschuldig war der Goalie allerdings nicht.  GEPA (2)

Die Defensive der Austria war gestern völlig überfordert und ließ Domenik Schierl oft im Stich. Ganz unschuldig war der Goalie allerdings nicht.  GEPA (2)

Austria Lustenau muss kleinere Brötchen backen, drei Tore in Horn reichten nicht für einen Punktgewinn. Die Grün-Weißen unterlagen mit 3:4.

Von Lorenz Feierle

lorenz.feierle@neue.at

Zehn Gegentore in drei Spielen sind schlichtweg zu viel! Spätestens jetzt ist es amtlich. Die Austria verpatzt nach der dritten Niederlage in Serie den Auftakt ins Frühjahr. Gründe hierfür sind schnell gefunden. Die Abwehr verhielt sich auch gestern zu ungestü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.