Immer nur Ruhe bewahren

Adrian Pertl gibt heute seine WM-Premiere. In einem Bewerb, in dem er auch Chancen auf eine Medaille hat.

Von Michael Schuen aus Cortina d’Ampezzo

Die Anreise erfolgte sozusagen auf den letzten Drücker. Erst gestern Abend rückte Adrian Pertl ins WM-Quartier der Österreicher in Cortina d’Ampezzo ein – schon ab neun Uhr geht es für ihn heute um viel: Denn die Qualifikation für das Finale des Parallel-Riese

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.