Die Verfolgung gelingt nur mit dickem Fell

Nach Rang neun im Sprint greift Lisa Hauser heute (15.30 Uhr) bei der WM in Pokljuka in der Verfolgung an. Auf sie als auch auf die Herren (13.30 Uhr) warten eisige Temperaturen.

Von Denise Maryodnig und Daniel Jerovsek

Vor knapp einem Monat sprintete Lisa Hauser mit Rang drei in Oberhof zu ihrem ersten Podestplatz im Biathlon-Weltcup. Bei der WM in Pokljuka konnte die Tirolerin das Ergebnis im Sprint nicht wiederholen – am Ende wurde es „nur“ Rang neun. „Es war schwierig, ab

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.