Der Medaille knapp hinterhergefahren

Wieder nichts: Österreichs Damen waren in der Abfahrt nah dran an den Medaillen – und fuhren doch am Podest vorbei. Ramona Siebenhofer verpasste Bronze um ganze 13 Hundertstelsekunden.

Von Michael Schuen aus Cortina d’Ampezzo

Irgendwann“, sagte Ramona Siebenhofer, und man vermeinte, das Hoffen zu hören, dass das Gesagte keine Plattitüde sein möge, „kommt das zurück.“ Vor zwei Jahren in Åre hatten ihr in der Kombination vier Hundertstelsekunden auf eine Medaille gefehlt, diesmal war

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.