Snowboardcross

Die Physik war gegen „Izzi“

So knapp war der Zieleinlauf im großen Finale – Izzi Hämmerle fehlten nur Zentimeter auf Gold.Unten: Beim Fotoshooting mit der Medaille konnte sich Hämmerle an der Seite der ebenfalls silbernen Michela Moioli schon freuen.  Reuters, GEPA

So knapp war der Zieleinlauf im großen Finale – Izzi Hämmerle fehlten nur Zentimeter auf Gold.

Unten: Beim Fotoshooting mit der Medaille konnte sich Hämmerle an der Seite der ebenfalls silbernen Michela Moioli schon freuen.  Reuters, GEPA

Alessandro „Izzi“ Hämmerle hat bei der Snowboardcross-WM in Idre Fjäll (SWE) die Silbermedaille gewonnen. Oder unverschuldet auf den letzten Metern Gold verloren.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

So ist der Sport. Alessandro „Izzi“ Hämmerle präsentierte sich gestern beim WM-Bewerb in prächtiger Form. Er hat vier perfekte Läufe gezeigt, war der schnellste Boarder im Feld. Und doch musste sich der Gaschurner am Ende „nur“ mit Silber zufriedengeben. Bis wenig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.