Clevere Lustenauer legen im Finale vor

Die Lustenauer konnten gestern im Finale vorlegen. Hier jubeln sie über das 2:1 von Martin Grabher Meier, dem Spieler des Abends.   Sitplovsek

Die Lustenauer konnten gestern im Finale vorlegen. Hier jubeln sie über das 2:1 von Martin Grabher Meier, dem Spieler des Abends.  

 Sitplovsek

Die Flanagan-Cracks gewinnen das Hinspiel gegen die Jungbullen aus der Mozartstadt mit 4:2 und dürfen vom ersten Titel seit sechs Jahren träumen.

Der EHC Lustenau, der zum dritten Mal in Folge mit den Salzburg Juniors um den österreichischen Meistertitel in der Alps Hockey League kämpft, legte im ersten Spiel des Final-Four-Finales vor. Alle Treffer beim 4:2-Heimsieg gegen die Youngsters gingen auf das Konto der routinierten „Oldies“ Martin G

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.