Lamparter in Italien starker Siebenter

An Superstar Jarl Magnus Riiber führt einfach kein Weg vorbei. In Val di Fiemme feierte der Norweger seinen bereits 30. Weltcupsieg. Er verwies den Finnen Illka Herola sowie den Deutschen Vinzenz Geiger auf die Plätze zwei und drei. Aus rot-weiß-roter Sicht ließ einmal mehr Youngster Johannes Lampar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.