„Es bleibt immer ein gewisses Restrisiko“

Die Athleten fliegen bei der Tournee, solange die Sponsoren nicht abspringen.  gepa (2)

Die Athleten fliegen bei der Tournee, solange die Sponsoren nicht abspringen.  gepa (2)

Interview. Tournee-Präsident Johann Pichler über falsche Testergebnisse, enorme Zusatzkosten, das Problem der Ehrenamtlichkeit und Staatsinteressen. Von Alexander Tagger

Mit dem Auftaktspringen in Oberstdorf ist die erste Tournee-Hürde genommen. Wie lautet Ihr Fazit?

Johann Pichler: Ich war nicht vor Ort. Aufgrund der Coronakrise bereisen wir die Tournee-Orte nicht, denn jeder zusätzliche Mensch im Stadion birgt ein weiteres Risiko. Aus sportlicher Sicht war der Auft

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.