„Es war schon eine große Überraschung“

Yannick Müller als Obermann mit seinem Tiroler Partner Armin Frauscher.  APA

Yannick Müller als Obermann mit seinem Tiroler Partner Armin Frauscher.  APA

Interview. Yannick Müller feierte im Doppelsitzer vor einer Woche seinen ersten Podestplatz. Gestern folgte in Altenberg Rang sechs. Der 21-jährige Bludenzer ging vor zwei Jahren noch im Einer an den Start.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Gestern haben Sie beim Weltcup in Altenberg mit Partner Armin Frauscher das erklärte Ziel Rang sechs erreicht. Wie zufrieden stellt Sie das, nach Rang zwei zum Auftakt in Innsbruck?

Yannick Müller: Wir sind sehr zufrieden. Die Läufe waren nicht fehlerfrei. Die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.