skispringen

Milzriss bei Pinkelnig – die Not-OP ist geglückt

Nach einem Trainingssturz wurde Pinkelnig in Innsbruck operiert. GEPA

Nach einem Trainingssturz wurde Pinkelnig in Innsbruck operiert.

 GEPA

Die Skispringern Eva Pinkelnig stürzte am Mittwoch in Tirol und zog sich einen Milzriss zu. Dabei war die Dornbirnerin in bestechender Form.

Eva Pinkelnig, im Vorjahr zwölf Mal auf dem Podest und Dritte im Gesamtweltcup, ist schwer verletzt. Ein schwerer Trainingssturz in Seefeld machte am Mittwoch­abend eine Notoperation in Inns­bruck erforderlich – die Milz war gerissen. Bei der Landung ist Pinkelnig unglücklich zu Sturz gekommen. „Zum

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.