Marko musste gehen, kommt jetzt Kreissl?

Rupert Marko und der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) gehen ab sofort getrennte Wege. Die Trennung nach neuneinhalb Jahren erfolgt im Einvernehmen. Der 57-Jährige war seit 2011 als Nachwuchs-Teamchef tätig. Zuletzt trainierte er das U19-Nationalteam, dessen Eliterunde und EM-Endrunde der Coronavir

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.