Die Dornbirner Bravehearts

Auch beim Jubeln besetzt Center Anton Straka (Nr. 12) die Mitte. GEPA

Auch beim Jubeln besetzt Center Anton Straka (Nr. 12) die Mitte. GEPA

Bei Dornbirns berauschendem 3:1-Heimsieg gegen Meister KAC am Freitag entwickelte sich ein Tempo-Spiel, ja, eine Eishockey-Schlacht, mit Blocks, Paraden, Checks – gepaart mit Finesse und Ermittlungserfolgen von Kommissar Zufall.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Was die Dornbirner am Freitag gegen Klagenfurt zeigten, war nicht nur die beste Saisonleistung, es war wohl die beste Leistung der Bulldogs seit langer Zeit. Und sehr wahrscheinlich haben die Dornbirner noch nie so ein Tempo in ihrem Spiel gehabt wie im Herbst 202

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.