Löwen krallen sich weitere drei Punkte

Sehs Mal konnten die Löwen gestern jubeln.  Stiplovsek

Sehs Mal konnten die Löwen gestern jubeln.  Stiplovsek

Lustenau feiert mit dem 6:0 gegen das Farm­team aus Linz den zweiten Sieg innerhalb von 48 Stunden und macht in der Tabelle einen großen Sprung nach vorne.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Das erste Geisterheimspiel in der Geschichte des EHC Lustenau endete mit einem klaren 6:0-Erfolg gegen die Steel Wings Linz. Eine mehr als verzichtbare Premiere, doch weitere Partien ohne Publikum – wie lange, steht in den Sternen – werden folgen.

Nach mühsamem

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.