Ein „Kantersieg“ im zweiten Anlauf

Saalbach-Hinterglemm erhielt Zuschlag für alpine WM 2025.

Am Fuße des Zwölferkogels rumorte es gewaltig, als FIS-Präsident Gian-Franco Kasper die Tafel mit dem WM-Ausrichter 2025 in die Kameras hielt: Saalbach. Dass der WM-Berg, zentraler Bestandteil des Mottos „Ein Berg – alle Bewerbe“ eigentlich in Hinterglemm steht, hatte auf der Tafel offenbar keinen P

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.