„Rote Teufel“ bleiben auswärts brave Engel

Mal wieder in Schieflage sind die Harder gestern auswärts gekommen, die in der zweiten Halbzeit völlig den Faden verloren haben. GEPA

Mal wieder in Schieflage sind die Harder gestern auswärts gekommen, die in der zweiten Halbzeit völlig den Faden verloren haben. GEPA

Alpla HC Hard verliert in Graz mit 33:37 und damit den Anschluss an die Tabellenspitze. Die Sieben von Neo-Trainer ­Mario Bjelis brach in der zweiten Halbzeit komplett ein.

Die „Roten Teufel“ hatten gehofft, dass sie mit ihrem 32:25-Derbysieg in Bregenz ihre Auswärtsschwäche abgelegt hätten. Gestern wurden die Harder in Graz eines Besseren belehrt, wo sie nach einer völlig desolaten zweiten Halbzeit verdient ohne Punkte blieben. Am Fehlen von Kapitän Dominik Schmid kan

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.