Erfahrung als Ass im Ärmel

Dominic Thiem matcht sich heute mit Alex de Minaur.

In seinem zweiten US-Open-Viertelfinale nach 2018 trifft Dominic Thiem in der Nacht von heute auf Donnerstag (zweite Partie nach 1 Uhr MEZ) auf Alex de Minaur, gegen den er eine 2:0-Siege-Bilanz vorzuweisen hat. Kann der Lichtenwörther den Australier biegen, würde er zum sechsten Mal ein Grand-Slam-Halbfinale erreichen. Nicht nur aufgrund der bisherigen Erfolge, sondern auch wegen seines Alters (mit 27 Jahren ist er nach Pablo Carreno Busta der zweitälteste Spieler im Viertelfinal-Tableau) hat der Weltranglistendritte seine Erfahrung als zusätzlichen Trumpf im Ärmel. Trotz der guten Aussichten auf seinen ersten Major-Titel will sich Thiem aber nur auf das nächste Match konzentrieren: „Wenn ich das nicht mache, nutzt mir weder, dass Djokovic nicht mehr dabei ist, noch, dass ich schon drei Grand-Slam-Finals gehabt habe. Weil dann werde ich die nächste Partie nicht gewinnen.“ Das zweite Viertelfinale in Thiems Raster-Hälfte bestreiten heute die Russen Daniil Medwedew und Andrei Rubljow.

US Open, Herren, Achtelfinale: Medwedew (RUS) – Tiafoe (USA) 6:4, 6:1, 6:0, Rubljow (RUS) – Berrettini (ITA) 4:6,6:3,6:3,6:3, Viertelfinale: Carreno-Busta (ESP) – Shapovalov (CAN), Coric (CRO) – Zverev (GER); Rubljow – Medwedew, Minaur (AUS) – Thiem (AUT); Damen, Viertelfinale: Brady (USA) – Putinzewa (KAZ) 6:3, 6:2, Osaka (JPN) – Rogers (USA); Pironkowa (BUL) – S. Williams (USA), Asaranka (BLR) – Mertens (BEL).

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.