Kommentar

Die falsche Schlägerwahl

Novak Djokovic ist seit seinem Triumph bei den heurigen Australian Open wieder die Nummer eins der Rangliste und regiert die Tenniswelt nun bereits seit insgesamt 284 Wochen.

In dieser Rolle sollte der Serbe eigentlich als Vorbild agieren, doch beschritt er zuletzt zweifelhafte Wege.

Als Hobby-Esoteri

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.