Mit dem Feind in einer Blase

Die NHL spielt das Play-off in einer sterilen Umgebung. Philadelphia-Flyers-Stürmer Michael Raffl lebt seit Wochen in einem Hotelzimmer. Tür an Tür mit Gegner New York Islanders.

Von Martin Quendler

Corona hat neue Gefängnisse erbauen lassen. Als Bösewicht gilt nicht der Insasse, sondern der Eindringling. Vier Wände als Schutz gegen das Virus. Im US-Sport tragen sie den Namen „Bubble“. Sogenannte Blasen, die alle Akteure vor der unsichtbaren Gefahr abschirmen sollen. Denn die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.