Angriffe der FIFA gegen die Justiz

Nach der Einleitung des Strafverfahrens gegen FIFA-Präsident Gianni Infantino wird aus dem Umfeld des Schweizers nichts unversucht gelassen, das Handeln der Justiz in Misskredit zu bringen. Der stellvertretende Generalsekretär Alasdair Bell sprach gar von einem möglichen Komplott. Zuvor hatte die FI

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.