Pfarrer besuchte Zanardi

Sohn gibt aber Hoffnung: „Er wird es schaffen.“

Der frühere Formel-1-Fahrer Alessandro Zanardi (53) befindet sich knapp fünf Wochen nach seinem Handbike-Unfall nach Angaben seines Sohnes nicht mehr in Lebensgefahr. Es gebe „ermutigende Signale“, sagte Niccolo Zanardi in einem Interview des „Corriere della Sera“.

Aber es gibt auch wesentlich wenige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.