FC Dornbirn

Der Heimkomplex hält an

Bei Egzon Shabani (großes Bild, in Weiß) und Co. läuft es derzeit überhaupt nicht nach Wunsch. GEPA/Lerch (2)

Bei Egzon Shabani (großes Bild, in Weiß) und Co. läuft es derzeit überhaupt nicht nach Wunsch. GEPA/Lerch (2)

Fehleranfällige Dornbirner kassieren gegen die Gäste aus Lafnitz eine 0:3-Schlappe und bleiben weiter auf dem vorletzten Platz der 2. Liga.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Die Ausgangslage für den FC Dornbirn war vor dem Duell gegen den SV Lafnitz in mehrfacher Hinsicht vielversprechend. Gegen die nach der Corona-Pause noch sieglosen Steirer hätte die Mader-Truppe den ersten Heim­erfolg seit neun Monaten einfahren können, mit de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.