Radsport

Radprofi als vielseitiger Fremdenführer

Bei der Tour of the Alps 2019 fuhr Maximilian Kuen ins Rampenlicht. Hartinger,  Haumesser

Bei der Tour of the Alps 2019 fuhr Maximilian Kuen ins Rampenlicht.

 Hartinger,  Haumesser

Interview. Maximilian Kuen fährt seit 2019 für das Team Vorarlberg-Santic. Während der Corona-Pause fuhr er Zeitungen aus – ab dem 2. Juli schlüpft er bei der Radveranstaltung „Österreich dreht am Rad“ in eine Hauptrolle.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Am Donnerstag geht es los mit „Österreich dreht am Rad“. Sie waren einer der Initiatoren der Österreich-Rundfahrt auf andere Art. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Maximilian Kuen: Ein Freund von mir ist in der Vergangenheit ein paar Mal sehr früh aufgest

Artikel 88 von 89
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.