Steigerung reicht nicht

Auch Ronivaldo beteiligte sich am „Chancen vernebeln“. Gepa

Auch Ronivaldo beteiligte sich am „Chancen vernebeln“. Gepa

Austria Lustenau verliert mit 1:2 bei Blau-Weiß Linz und ist nun das schwächste Team nach der Coronapause.

Austria Lustenau kann weiter nicht gewinnen. Auch eine deutliche Leistungssteigerung in der ersten Halbzeit gegen Blau-Weiß Linz bringt nichts, die Grün-Weißen verlieren zum dritten Mal in Folge und sind nun das schlechteste Zweitligateam nach der Coronapause. Die Mannschaft von Trainer Roman Mählic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.