Die Tristesse des Liga-Alltags

Cheftrainer Roman Mählich (l.) und Co-Trainer Tamas Tiefenbach konnten mit dem Auftritt ihrer Elf beim FAC nicht zufrieden sein.Gepa

Cheftrainer Roman Mählich (l.) und Co-Trainer Tamas Tiefenbach konnten mit dem Auftritt ihrer Elf beim FAC nicht zufrieden sein.

Gepa

Austria Lustenau empfängt heute (20.25 Uhr) den Titelkandidaten Austria Klagenfurt. Die Grün-Weißen müssen endlich ihr Potenzial abrufen.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Als erstes Team der 2. Liga durfte Austria Lustenau während der Corona-Krise das Training wiederaufnehmen. Einige Ligakonkurrenten, allen voran Spitzenreiter Ried, sahen darin eine Bevorzugung der Grün-Weißen und taten darüber ihren Unmut kund. Nach drei g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.