Infantinos große Pläne mit Afrika

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat viele Pläne für den Fußball – in allen sieht er aber seinen Verband als oberste Kontrollinstanz.

Von Michael Schuen aus Budapest

Der Zeitplan des Präsidenten ist eng. Gianni Infantino kehrte gerade aus Rabat in Marokko zurück nach Genf, um sofort nach Budapest aufzubrechen. Für etwas mehr als eine Stunde war er im Billigflieger in Ungarns Hauptstadt gejettet, um beim Weltkongress der Sportjourna

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.