Wind könnte Problem sein

ÖSV-Damen beherrschen Training in Val d’Isere.

Im ersten Training für die morgige Damen-Abfahrt in Val d’Isere zeigten die ÖSV-Damen groß auf. Ramona Siebenhofer erzielte auf verkürzter Strecke in 1:15,06 Minuten Bestzeit, ihre ÖSV-Teamkolleginnen Nina Ortlieb (+0,24 Sek.) und Tamara Tippler (+0,26) folgten auf den Rängen zwei und drei. Nicole S

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.