Doping

Russland will vor Gericht wegen Doping-Ausschluss

Putin will keine Konsequenzen. APA

Putin will keine Konsequenzen. APA

Präsident Wladimir Putin sieht keinen Grund für eine Kollektivstrafe und kündigt Gang vor das Sportgericht an.

Die unendliche Geschichte des russischen Doping-Skandals ist nach der vierjährigen Sperre nicht zu Ende. Allen voran befördert Russlands Präsident Wladimir Putin die Erwartung, dass sein Land die Sanktionen nicht akzeptieren und vor den Internationalen Sportgerichtshof ziehen wird. „Wir haben allen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.