Alps Hockey League

Weber-Cracks zähmen die Wipptaler Wildpferde

Gegen Wipptal feiert Lustenau einen in dieser Höhe überraschenden 6:3-Erfolg. stiplovsek

Gegen Wipptal feiert Lustenau einen in dieser Höhe überraschenden 6:3-Erfolg.

 stiplovsek

Der EHC Lustenau feiert mit dem 6:3 gegen die Gäste aus Sterzing den vierten Sieg in Folge und ist nun Achter.

Vor 700 Zuschauern lieferten die Lustenauer, auf dem Line-up standen zehn (!) Eigengewächse, zu Hause einen beherzten Auftritt gegen die Wipptal Broncos ab. Mit dem 6:3-Sieg gab es einen wichtigen Dreier.

Die Hausherren sorgten in der Rheinhalle durch Kapitän Max Wilfan (2.) für das erste Gefahrenmom

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.