Eishockey

EHC erzwingt großes Finale

David Slivnik jubelt über den entscheidenden ­Treffer von Chris D’Alvise zum 3:2. Klaus Hartinger

David Slivnik jubelt über den entscheidenden ­Treffer von Chris D’Alvise zum 3:2. Klaus Hartinger

Die Lustenauer Löwen drehen gegen die Salzburger Jungbullen mit einem 3:0 im Schlussdrittel die Partie zu ihren Gunsten.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Es ist geschafft! Gegen eine erneut stark auftretende zweite Garnitur aus Salzburg landet der EHC Lustenau einen hart erkämpften 4:2-Heim­erfolg. Aus dem Kollektiv der Cracks von Headcoach Christian Weber muss Antreiber Chris D’Alvise, der zwei Mal traf, sowie

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.