EHC will zurückschlagen

Jungbulle Filip ­Varejcka (l.) und David Kreuter im direkten Zweikampf. gepa

Jungbulle Filip ­Varejcka (l.) und David Kreuter im direkten Zweikampf. gepa

Knapp 48 Stunden nach der Auswärtsniederlage in der Salzburger Eisarena soll heute vor eigenem Publikum der Ausgleich in der Viertelfinalserie her.

Von Günther Böhler

Nur eine kurze Verschnaufpause blieb den noch im Bewerb stehenden Mannschaften in der Alps Hockey League (AHL). Die im Zwei-Tage-Rhythmus angesetzten Termine im Viertelfinale des Play-offs verlangen den Cracks alles ab. Als einziges Vorarlberger Team noch dabei ist der EHC Lustenau

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.