kOMMENTAR

Von Johannes Emerich

Ansteckende Freude

Bereits nach ihrem ersten Sprung riss Eva Pinkelnig die Arme nach oben und schrie ihre Freude in strahlend blauen Himmel über Seefeld. Die Dornbirnerin legte mit zwei ausgezeichneten Sprüngen auf 99,5 Meter die Grundlage für die Silbermedaille des ÖSV-Teams. Und die 30-Jährige war es auch, die sich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.