„Suderei“ als gutes Zeichen

Cheftrainer Rodlauer glaubt heute an eine Medaille.

Neben Daniela Iraschko-Stolz werden heute bei der WM-Premiere des Damen-Teambewerbs auch Eva Pinkelnig, Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger abheben. Hinsichtlich der angeschlagenen Steirerin Iraschko-Stolz sagt Cheftrainer Harald Rodlauer: „Das letztwöchige Training in Eisenerz war eine sehr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.