Rechtsstreit: War es Arbeit oder Freizeit?

Seit Lukas Müller (26) vor drei Jahren als Vorspringer beim Skifliegen am Kulm zu Sturz kam, kämpft der Kärntner mit einem inkompletten Querschnitt – und auch um sein Recht.

Von Florian Madl

Irgendwann will ich einmal sagen können: Mein Unfall hat mir für mein Leben mehr gebracht, als wenn er nicht passiert wäre.“ Ein mutiger Satz des ehemals hoffnungsvollen Skispringers Lukas Müller, Junioren-Weltmeister 2009, der seit einem fatalen Sturz beim Skifliegen am Kulm am 13.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.