„Bitte Daumen halten, dass es reicht!“

Ein Infekt hat Marcel Hirscher aus der Balance gebracht.  REUTERS

Ein Infekt hat Marcel Hirscher aus der Balance gebracht.  REUTERS

Marcel Hirscher kämpft vor dem heutigen WM-Riesentorlauf gegen die Krankheit. Sein Trainer Michael Pircher ist trotzdem optimistisch – wenn die Piste passt.

Von Michael Schuen aus Åre

Logisch ist es übertrieben, wenn jeder Nieser von Marcel Hirscher eine Eilmeldung wird. Ob er liegt (im Bett) oder doch auf Ski steht. Aber Hirscher hat sich nun einmal die Hauptrolle in diesem Zirkus hart erarbeitet. Und es ist nicht das erste Mal, dass Marcel Hirscher die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.