Das Ende nach der Mausefalle

Max Franz brach sich Fersenbein – Kriechmayr im Glück.

Plötzlich versuchte Max Franz (Bild) nur noch stehen zu bleiben, abzuschwingen. Und der Schmerz, der ihn durchzuckte, war offensichtlich. In der Kurve nach der Mausefalle und vor dem Karussell, dort, wo er schon einmal einen Ski verloren hatte, schlug das Schicksal wieder zu. Der 27-jährige Kärntner

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.