Transfersperre für St. Pölten

Ex-Spieler Keita belastet die Niederösterreicher schwer.

Die FIFA hat St. Pölten mit einer Transfersperre belegt. Grund ist ein Rechtsstreit zwischen Alhassane Keita – einem Ex-Profi St. Pöltens – und dem zypriotischen Verein Ermis Aradippou. Keita war im August 2016 von Aradippou nach Niederösterreich gewechselt. Die Zyprer klagten den Stürmer aus Guinea

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.