„Nur an den Kitz-Sieg denke ich gerne zurück!“

2018 siegte Thomas Dreßen in Kitzbühel, heuer fehlt der Deutsche verletzt. Was der Bayer über Kitzbühel, die Streif, Sicherheit und Erfolg denkt – und welche seine besten Momente waren. Von Max Ischia

Herr Dreßen, wie geht’s Ihnen nach dem im November in den USA erlittenen Kreuzbandriss?

THOMAS Dreßen: Danke, ich bin zufrieden, die Ärzte sind es auch. Es geht vorwärts, für einen Sportler freilich nie schnell genug. Aber ich bin froh, dass ich nach der Herumliegerei endlich wieder aktiv sein kann.

S

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.