Schwarz geht auch heute auf Hirscher-Jagd

Selbst nach zwei Einfädlern kennt der Kärntner keine Zurückhaltung.

Wird die Dramatik der letzten beiden Weltcup-Slaloms heute in Wengen nahtlos fortgesetzt, ist Hochspannung garantiert. In Zagreb hatte Marco Schwarz nach Halbzeit-Führung ganz oben eingefädelt, in Adelboden passierte dem Kärntner das gleiche Missgeschick nach neuerlicher Bestzeit in Durchgang eins i

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.