Cheftrainer musste mit den Damen viel reden

Nur mit sieben Läuferinnen ist Österreich heute beim RTL in Kronplatz vertreten. Anna Veith geht das Skifahren schon ab.

Binnen 24 Stunden waren Österreichs Damen die Nummer eins und Nummer zwei im Riesentorlauf los. Zuerst Stephanie Brunner, dann Anna Veith – zwei gerissene Kreuzbänder, beide erlitten beim Training in Südtirol. Dort, wo heute in Kronplatz der nächste Weltcup-Riesentorlauf über die Bühne geht. Logisch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.