Er lässt das Netz wackeln

James Rodriguez bejubelt bei der WM 2014 sein Traumtor im Achtelfinale gegen Uruguay.Unten: Rodriguez trifft für Bayern gegen Real, jubelt aber aus Respekt vor seinem einstigen Klub nicht. reuters (3)

James Rodriguez bejubelt bei der WM 2014 sein Traumtor im Achtelfinale gegen Uruguay.

Unten: Rodriguez trifft für Bayern gegen Real, jubelt aber aus Respekt vor seinem einstigen Klub nicht. reuters (3)

James Rodriguez trifft heute mit Kolumbien auf Japan und soll sein Team wie 2014 mit vielen Toren lange im Turnier halten. James lässt aber nicht nur mit Toren das Netz wackeln.

Von Hannes Mayer

James Rodriguez ist ein Megastar. Auf dem Platz. Und in den sozialen Netzwerken. Der Kolumbianer hat in der virtuellen Welt knapp 80 Millionen Follower, jedes Posting von James lässt daher das Netz wackeln. Seine Accounts haben einen Wert von sagenhaften 160 Millionen Euro. Laut dem

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.